Böse Menschen – böse Facebook-Posts


Hallo böhse Simone Russell,

da stöbern wir so bei unserem „Lieblings-Ex-Polizisten“ Tim K. und plötzlich finden wir Dich.

Ja, „Nichts ist so hart wie das Leben“, und mit Therapien solltest doch gerade Du dich auskennen, oder?

Man hätte auch Deinen Ehemann seinerzeit einfach in den Knast stecken und verrotten lassen können, weil er im Suff fast zwei Menschen getötet hat, dann hättest Du heute keine Familie mehr.

Stattdessen hat man ihn therapiert und operiert. Aber hey, „Nur die Besten sterben jung“, gilt das jetzt auch für den getöteten Flüchtlingshelfer?

Flüchtlinge kann man also einfach traumatisiert sich selbst überlasssen, richtig? Es sind also nur Menschen zweiter Klasse? Oder ist Dir das dann doch „Zu nah an der Wahrheit“?

Wir möchten nicht darüber urteilen, ob irgendein Tatbestand dazu ausreicht, eine Therapie infrage zu stellen, Du scheinst Dir da allerdings ziemlich sicher zu sein. Liegt vielleicht am „Schutzgeist der Scheiße“?

Danket dem Herrn“, dass nicht alle Menschen so denken wie Du, denn „Nichts ist für die Ewigkeit“, und Menschen gottseidank oft therapierbar.

Therapiezentrum für Flüchtlinge?[…] Die[se] Deutschen sollte man wegen ihrer Dummheit therapieren, dass sie dieses Pack auch noch rein[…]lassen![…]

Wenn wir Deinen Kommentar so lesen, denken wir uns, dass Deutschland nicht nur im Herbst ein ziemlich „Dunkler Ort“ geworden ist.

Aber: „Wir ham noch lange nicht genug“, und darum stellen wir „1000 Fragen“, denn „So sind wir“. Zum Beispiel diese:

Wenn Du solchen Unsinn von Dir gibst, was sagt Dein Mann und seine Musikantengruppe dazu? Oder sind es alles nur „Leere Worte“?

Wir gehen jetzt zum Lachen in den Keller und machen uns eine Flasche Wein auf, denn „Heute trinken wir richtig“, anders ist so ein unmenschlicher Blödsinn kaum zu ertragen.

Die Onkelz und Tanten von
#HoGeSatzbau

Quelle: facebook.com/autor.tim.k/posts/1951749225060704