Fritz und Melanie – das Traumpaar?


+++ SKANDAL +++ AUFREGUNG +++ BOYKOTT +++

fritz kola kommentiert das Foto einer jungen Frau, die gerade genüsslich an einer fritz-Flasche nuckelt.

„… dann fritz mal ordentlich weiter. Wir wünschen vielviel Trinkvergnügen.“
lautet der nette Kommentar.

Ach nett, könnte man denken. Tun wir auch, und trotzdem hat die Sache einen Haken.

Die junge Frau heißt Melanie Dittmer, ist Volksverhetzerin und Rechts-Aktivistin. Kann man wissen, muss man aber nicht.

Wer nicht wirklich in der Materie steckt, hat wahrscheinlich noch nie etwas von dieser unbedeutenden Person gehört, und die, die etwas von ihr gehört haben, erinnern sich heute noch mit Ohrenbluten an ihre musikalischen Ergüsse. Jera heißt ihr Projekt, das für verknotete Gehörgänge und sich selbst zerstörende Synapsen sorgt.

Aber gut, all das muss man nicht wissen, denn es gibt wie gesagt Wichtigeres.

Für einige eifrigen Linksaktivisten ist dieser Umstand nun ein Skandal erster Güte. Boykottaufrufe und Beschimpfungen hagelt es nun für fritz kola, und DAS ist für uns das wirkliche Problem!

Anstatt fritz kola freundlich(!) auf den Umstand aufmerksam zu machen, ihnen die Chance zum Reagieren zu geben, werden die Mistgabeln und Fackeln ausgepackt.

Blut muss fließen, schließlich sind wir die Guten, wir, die Moralwächter, Richter und Henker.

Leute, ganz ehrlich: Das ist so ziemlich das Letzte. Natürlich ist es unglücklich, dass ein(e) Socialmedia-Redakteur(in) offenbar nicht wusste, wer Melanie ist und offenbar auch nicht alle ihre Hashtags gelesen hat. Aber sowas passiert leider. Die moralische Überheblichkeit, mit der ihr vermeintlich so korrekten Aktivisten nun aber mit Kanonen auf Spatzen schießt, ist in unseren Augen das wirklich Verwerfliche.

vielviel menschliche Grüße
Eure #HoGeSatzbau

Quelle: https://www.instagram.com/p/BQ_GAXpD4uN/?hl=de