Ich krieg die Krätze


Lieber Marcel Marcy Klein,

ja, da ist richtig was los unter der Haut. Im Gegensatz zu Deinem Kopf, denn da drin scheint sich eher Leere breitzumachen. Bitte verzeih diese Bemerkung, aber anders können wir uns Deinen hirnrissigen Beitrag nicht erklären.

„Krätze gab[ e]s in Deutschland nicht mehr. Dann kam[en] M[…][e]rkel und ihre „Flüchtlinge“.[…]“

Dass Krätze nie wirklich weg war und besonders in Pflegeeinrichtungen und Kitas immer wieder auftritt, ist die eine Sache. Das interessiert Dich zwar nicht, aber es sei hier trotzdem erwähnt.

Die andere Sache haben Menschen wie Du mit Krätze gemeinsam.

Ähnlich wie die Skabies-Milbe habt ihr euch lange Zeit versteckt und verkrochen, habt gelernt, dass ihr unerwünscht seid, um jetzt wieder aus der Versenkung zu kriechen, wenn ihr genügend Wirte für euch bzw. eure gefühlten Wahrheiten findet. Man könnte also sagen, dass ihr die Krätze unter der Oberfläche unserer Gesellschaft seid. Wir werden euch vermutlich nie wirklich los.

Na blos gut, dass uns das nicht kratzt. Vielmehr juckt es uns in den Fingern, Menschen wie Dir auf selbige zu klopfen.

Kratzige Grüße
Deine #HoGeSatzbau

Quelle: facebook.com/marcel.h.klein/posts/1650308901664567