Opa war Sturmführer


Haha, hihi, hoho,

komm lass uns auf Facebook mal so richtig Einen raushauen und der Welt da draußen zeigen, was für ein krasser Kerl ich bin. Opa wäre sicherlich stolz auf mich.


Das oder etwas Ähnliches dachte sich wohl auch Kamerad Freutsmiedl, als er sein Profil so reichhaltig bestückte.
Nun, wir wollen solch ungebremstem Tatendrang ja nicht im Weg stehen. (Blut und) Ehre, wem Ehre gebührt. Zeit für wahre Helden.

Vergaser bei „KZ Auschwitz“ und „Reichskanzler“ bei „Führerbunker“ war er also schon, der Kamerad Freutsmiedl. Wahnsinn. Das nennen wir eine steile Karriere. 

Nun aber im Ernst, als wir dann den Spitznamen „Stahlgewitter“ gelesen haben, mussten wir doch lachen, erscheint uns Kamerad Kruppstahl doch eher so, als würde sein Profil aus einer Menge „Blech“ bestehen. 

Vielleicht sollte Kamerad Frustschniedel doch lieber bei seinen Ballerspielen bleiben und noch ein paar Mal mehr beim FC Gelsenkirchen-Schalke 04 auf Gefällt mir drücken. Das alles erscheint uns jedenfalls sinnvoller, als der Rest dieses vor Stolzness strotzenden Profils.

PS: Deine Wand könnte Farbe gebrauchen. Also: Arbeitseinsatz. Ran an den Pinsel Kamerad.

Deine HoGeSatzbau

Quelle: /patrick.freutsmiedl

… Und bitte mach deine anderen Profile auch gleich zu.

/patrick.freutsmiedl.52
/patrick.freutsmiedl.7