Polizei Berlin wählt die AfD


Hallo AfD Jena,
Hallo Falko Graf (Zweiter Sprecher der AfD Sonneberg),

Wow, das nennen wir mal mutig von der Polizei Berlin! Wer traut sich heutzutage denn schon noch in dieser Welt voller linksgrünversiffter Gutmenschen, lügenden Systemmedien und Bespitzelungen wie damals in der DDR, zuzugeben, dass er bei der nächsten Wahl unseres nicht souveränen Staates die AfD wählen wird?!

„Das nennen wir […][„]Mut zur Wahrheit[…][”] und sagen Danke für den Vertrauensvorschuss im Namen alle[…][r] zukünftigen AfD[-]Abgeordneten[.]”

Tipps:
1. Zu früh gefreut. Die Polizei Berlin hat längst dementiert und richtiggestellt, dass es sich um ein manipuliertes Bild handelt.
2. Sie sollten Informationen nicht einfach verbreiten, ohne vorab die Quelle zu checken und sie bestenfalls mit zu veröffentlichen. Ihr Vorgehen zeugt nicht nur von Ignoranz, sondern schlicht von purer Dummheit.
3. Sie wissen mittlerweile, dass es sich um eine Bildmontage handelt und löschen Ihren Beitrag nicht. Das heißt, dass Sie bewusst falsche Nachrichten verbreiten, um Menschen, u.a. Ihre eigenen Wähler, zu täuschen und zu belügen.
4. Die Polizei als Institution kann nicht wählen. Nur Polizisten können dies tun und dies auch nur in der Funktion des wahlberechtigten Bundesbürgers. Allein dieser Fakt hätte Sie stutzig machen können. Menschen wählen das, was sie wählen wollen, nicht das, was ihr Arbeitgeber u.U. will, dass sie wählen. Es wählt nunmal nur eine kleine Minderheit die AfD.

Wählerische Grüße
Ihre
#HoGeSatzbau

Quelle:
twitter.com/polizeiberlin/status/883934764331356160

facebook.com/permalink.php?story_fbid=1361139357333808&id=1056722537775493